Allgemein

Gold und Silber – was passiert wirklich im Hintergrund?

Veröffentlicht

BannerBanker hassen...hoch langFinanzmärkte in Aufruhr

Die Finanzmärkte kommen kaum zur Ruhe und es wird gerade nicht langweilig hier. Wir hatten vor kurzem die ersten EU-Enteignungen und parallel dazu der aktuelle Abfall der Edelmetallmärkte bei Gold und Silber. Passt das zusammen? Müsste es nicht andersherum sein? Die Edelmetallmärkte sind durchaus turbulent im Moment und haben die letzten Tage sehr stark nachgegeben. Daher möchte ich Ihnen einige Infos an die Hand geben, damit Sie dies realistisch einschätzen können.

Was passiert an den Gold- und Silbermärkten?

Die Aktivitäten im Goldsektor sind aktuell EXTREM hoch (sieht man sehr deutlich an den Terminmärkten). Dies ist ein klarer Indikator, dass hier interveniert wird, bzw. manipuliert. Der Einbruch ist NICHT durch physischen Handel, sondern durch Papierderivate entstanden. Durch diese Papierderivate lässt sich Gold hervorragend (kurz- und mittelfristig) manipulieren und künstlich nach unten drücken. Und das wird auch fleißig getan.

Hier möchte ich Martin Stephan von der sehr guten Redaktion „Sicheres Geld“ zitieren:
„Doch anders als die auf Gold zentrierten Käfer (Anm. des Autors: Bugs = Käfer und Begriff fürGoldanhänger) gehe ich sogar noch einen Schritt weiter, in dem ich sage: kein wirklich wichtiger Markt, der von den USA, bzw. der FED und den US-Investmentbanken und ihren Anhängseln bestimmt wird, ist noch wirklich frei. Vielmehr ist es so, dass am Ende nicht mehr als vermutlich ein Dutzend an Entscheidern dafür sorgt, dass sich bestimmte Teilmärkte genau so entwickeln, dass sie zumindest nicht „systemgefährdend“ wirken.“

Ein Bekannter von mir, der früher bei GoldmanSachs gearbeitet hatte (einem der größten Strippenzieher in der Finanzbranche) schickte mir aktuell noch folgenden Kommentar: „It is amazing the way they can manipulate this!? „ Frei übersetzt: „Es ist unglaublich, auf welche Art und Weise sie es manipulieren können!“

Und was tut die Presse?

Und die Mainstreampresse tut ihr übriges und beeinflusst die Stimmung der Privatanleger. Wer diese Punkte nicht versteht, ist anfällig dafür, auf solche Manipulationen hereinzufallen. Übrigens: Wie SKANDALÖS die ersten EU-Enteignungen in Zypern sind und die Ankündigung, dass Bankkonten in Europa nicht mehr sicher sind, wurde kaum diskutiert und von der breiten Masse der Welt gar nicht wirklich wahrgenommen.

Lesen Sie es gerne hier nach. Auch welch große Gefahr Geldwerte wie Bankguthaben und Lebensversicherungen zukünftig bergen, liest man in den Mainstreammedien nicht.

Aktien oder Edelmetalle (Gold / Silber) kaufen?

Als überzeugter Edelmetallanhänger (zumindest im aktuellen Umfeld) sehe ich es kurzfristig gesehen auch nicht gerne, aber die Finanzmärkte sind kein Wunschkonzert und werden es auch nie sein. Ganz im Gegenteil stehen wir als Bevölkerung gegen die Big-Player. Und entweder behalten wir die Nerven und unsere Emotionen unter Kontrolle oder die anderen profitieren davon.

Für diejenigen, die bereits investiert sind möchte ich anmerken: manchmal geht es heiß her in der Küche, das bringt das Thema Finanzen aktuell mit sich. Aber meine tiefste innere Überzeugung: wer durchhält, der wird auch belohnt. Denken Sie immer an folgenden Satz, der im Prinzip alles aussagt. Er ist einfach, aber die wenigsten berücksichtigen es:

Kaufen wenn es billig ist!

Aktuell gilt: tendenziell Hände weg von Aktien und wir haben KAUFKURSE bei Edelmetallen. Es ist zwar emotional schwieriger als andersherum, aber dafür werden Sie vermutlich in ein paar Jahren auch gut im Plus und eben nicht im Minus sein 😉

Hier treffen es die Worte von dem sehr renommierten Thorsten Schulte (Edelmetallanalyst) sehr gut, welche ich vollkommen teile:

„Diese Schwäche, ob Sie heute, in dieser Woche, in diesem Monat oder erst in diesem Jahr ihr Ende findet, wird womöglich die letzte große Chance zum attraktiven Edelmetallerwerb sein.“

Aber solche Meinungen von Fachleuten aus der Branche hören wir eben nicht in den Mainstreammedien, komisch. Dort werden „Experten“ von großen Banken wie GoldmanSachs, Deutsche Bank, etc. angeführt. Um es deutlich zu sagen: diese Institutionen sind alles andere als die Freunde von Privatanlegern!

Als absoluter Antizykliker sehe ich es andererseits aus kauftechnischer Sicht sehr gerne, dass Gold, etc. schlecht geredet wird und immer noch relativ günstig zu erwerben ist. Das Handelsblatt titelte diese Woche: „Zerbricht der Traum vom Gold?“ mit einer weitgehend negativen Presse zu Gold. Bei allem Respekt, aber wenn man in der Regel das Gegenteil von dem macht, was man in Mainstreammedien liest, wird man am ehesten sein Geld behalten.

Wichtig zu beachten!

Halten und kaufen Sie Edelmetalle PHYSISCH und UNREGISTRIERT. Die Finanzlenker haben uns wohl eine hervorragende unerwartete Gelegenheit beschert. Kontaktieren Sie mich gerne und ich helfe Ihnen gerne die großen FALLSTRICKE beim Edelmetallkauf zu vermeiden und wie Sie günstig Edelmetalle diskret erwerben können.

animated_728x90_banker_hassen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.