Vermögensaufbau

Mit Aktien und Beteiligungen – sicherer durch die Rezession?

Veröffentlicht

Warum Unternehmensbeteiligungen in der Rezession sicher sind!

Der nächste Bereich sind Unternehmensbeteiligungen. Im Gegensatz zu einem Papierwert besitzen Sie einen festen Anteil an einem Unternehmen. Und ein Aspekt gibt Sicherheit: Gute Produkte werden wir auf dieser Welt immer brauchen und werden immer produziert werden.

Welche Unternehmen sind krisensicher?

Gerade in Krisenzeiten, wie bei einer Rezession oder Währungsreform, bieten sichkonjunkturunabhängige und krisensichere Werte an. Lebensmittel einkaufen werden die Leute immer, das spricht für den Handel. Strom und Energie werden wir auch in der stärksten Rezession konsumieren müssen, dies spricht für Energieversorger.

Zusätzlich werden Menschen in Krisenzeiten auch krank, was für Unternehmensbeteiligungen in der Gesundheitsversorgung spricht. Auch besitzen viele Unternehmen ertragreiche Patente, welche natürlich auch nach Krisen einen großen Wert darstellen.

Was passiert bei einer Währungsreform oder Rezession?

Wenn die Währung umgestellt wird, können Sie einen Unternehmensanteil danach wieder zu einem adäquaten Wert verkaufen. Gegebenenfalls kann es aber sein, dass sie längere Zeit warten müssen, bis Sie wieder den Wert bekommen, welchen Sie damals investiert haben. Wenn es allen anderen aber noch deutlich schlechter geht, werden Sie damit aber noch gut leben können.

Aktien bei Rezession und Währungsreform

Eine Unterscheidung gibt es hier noch zwischen Aktien und nicht börsennotierten Unternehmen.Aktienkurse unterliegen ebenfalls stark der Geldmengenentwicklung und der dadurch entfachten Nachfrage nach Aktien. Einfach gesagt: Wird die Geldmenge erhöht, muss das Geld irgendwo investiert werden. Ein Teil davon fließt in den Aktienmarkt, und erhöht damit die Kurse. Das geschieht momentan massiv. Man kann durchaus damit rechnen, dass, wenn die Geldmengen- und Verschuldungsblase final platzen wird, die Aktien sehr stark leiden und massiv fallen. Im Jahre 1929, als dies schon einmal passierte, erlitten US-Aktien beispielsweise einen Einbruch von knapp 90%. Sie benötigen dann 1.000% Rendite, um wieder auf den Ursprungswert zurückzukommen. Das kann dauern.

Direkte Unternehmensbeteiligungen

Interessant sind in diesem Zusammenhang daher auch direkte Unternehmensbeteiligungen in Top-Unternehmen. Hier wird Ihr Einstiegspreis nicht von Aktiennachfrage und Geldmengen mitbestimmt, sondern von den fundamentalen Unternehmensdaten, Ihren Zugangsmöglichkeiten und Verhandlungsgeschick.

Fazit

Zusammenfassend lässt sich zu Unternehmensbeteiligungen sagen, dass Sie eine sinnvolle Ergänzung sind. Direkte Unternehmensbeteiligungen sind, richtig ausgewählt, eine interessante Anlagevariante. In inflationären Zeiten sind auch Aktien stabil und können in den nächsten Jahren sicherlich noch eine gute Anlage sein. Aktien werden auch immer einen Wert darstellen, aber dieser ist auch von der Quantität der Geldmenge abhängig. Wird diese entzogen, kann es unangenehm werden. Falls wir mehr oder weniger in die Steinzeit zurückfallen, wird es auch mit Aktien schwierig werden. Aber glauben Sie mir, in diesem Fall hat es Bankguthaben und Lebensversicherungen längst vorher erwischt und wir werden ganz andere Probleme haben.

animated_728x90_banker_hassen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.